Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt.

Versuchen Sie einen anderen Browser:

Nachhaltigkeit ist uns wichtig.

Erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Projekte, die wir unterstützen.

Nachhaltigkeit ist uns wichtig.

Erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Projekte, die wir unterstützen.

Schulpatenschaft für Kinder in Ägypten

Triscon übernimmt seit Juli 2019 eine weitere Schulpatenschaft für acht Kinder in Kairo. Die Unterstützung erfolgt über das Hilfswerk Sr. Emanuelle und wird über die Caritas Steiermark Auslandshilfe abgewickelt.

Schwester Emmanuelle ist im Jahr 1971 in die Müllsiedlung “Ezbet-El-Nakhl” in Kairo gezogen, um dort ihr Leben der “Müllmenschen” zu teilen. Seither hat sich dort viel getan. Damals gingen die Kinder nicht zur Schule. Sie mussten dabei helfen, Geld zu verdienen und viele starben früh an Krankheiten. Heute gehen fast alle Kinder zu Schule und inzwischen wissen die Eltern den Schulbesuch zu unterstützen und zu fördern. Allerdings gibt es noch immer viele, die es sich nicht leisten können, ihre Kinder in die Schule zu schicken. Daher sucht das Hilfswerk Sr. Emanuelle regelmäßig Unterstützung über Patenschaft um den Kindern den Schulbesuch zu ermöglichen.

Hilfswerk Sr. Emmanuelle in Kairo

© Hilfswerk Sr. Emmanuelle in Kairo

Schulpatenschaft für Kinder im Südsudan

Triscon übernimmt seit Anfang 2019 eine Schulpatenschaft für vier Kinder im Südsudan. Die Unterstützung erfolgt über das Hilfswerk Sr. Emanuelle und wird über die Caritas Steiermark Auslandshilfe abgewickelt.

Hier handelt es sich um Buben, die im Laufe des Bürgerkriegs von ihren Eltern getrennt wurden oder deren Angehörige zu arm sind, um ein weiteres Kind zu versorgen und es daher einfach wegschicken. Die Jungen wurden von der Straße aufgelesen und in das Heim BE IN HOPE des Schweizer Partners ASASE gebracht, wo sich Zieheltern um sie kümmern. Sie besuchen eine Schule und müssen im Alter von 18 Jahren das Heim verlassen.

Bildung ist das nachhaltigste Gut unserer Zeit.

Hilfswerk Sr. Emmanuelle in Südsudan

© Hilfswerk Sr. Emmanuelle in Südsudan

Klimaschutzprojekte

Wir unterstützen die Universität für Bodenkultur Wien im Kampf gegen den Klimawandel. Treibhausgasemissionen (CO2) können durch Klimaschutzprojekte kompensiert werden. Die Finanzierung dieser Projekte fördert einerseits die Verringerung der Emissionen, sowie die Bindung von CO2, etwa durch Aufforstung von Wäldern. In diesem Kompensationssystem werden Pilot-Klimaschutzprojekte in Least Developed Countries mit umfassendem nachhaltigem Nutzen finanziert und umgesetzt.

Da wir anstatt Schadensbegrenzung einen positiven Trend fördern möchten, übersteigt unsere Unterstützung der BOKU Klimaschutzprojekte die Eigenkompensation um ein Vielfaches.

Ausführliche Informationen zu den Klimaschutzprojekten finden Sie hier .

Aufforstung und natürliche Wiederbewaldung in Nord-Gondar / Äthiopien

© Universität für Bodenkultur Wien